mutiger werden

mutiger-werden_blogMöchtest du nicht auch endlich mutiger werden?

Ich verrate dir was: Jeder von uns ist mutig und jeder hat das Zeug dazu, noch mutiger zu werden und über sich hinaus zu wachsen. Mutiger werden? Du fragst dich, wie das gehen soll? Und du möchtest auch endlich mutiger werden? Dann schauen wir uns das heute mal an.

Frisch nach meiner Ausbildung wohnte ich noch bei meinen Eltern und hatte einen Job in einer kleinen Firma in einer kleinen Stadt in Bayern gefunden. Irgendwann wurde mir das allerdings alles zu klein und ich habe mich auf Stellen beworben, für dich hätte nach München ziehen müssen.

Ich habe mir eigentlich nicht viel bei diesen Bewerbungen gedacht und habe erst mal abgewartet, was passiert. Und schwupps, wie der Zufall es so wollte, hatte ich plötzlich eine Zusage für eine Stelle in München. Man, war ich aufgeregt, aber im positiven Sinn. Und ich bin dann einfach umgezogen von der Kleinstadt und in die Großstadt, wo ich niemanden kannte. Alles war neu, die Arbeit, die Kollegen, die Stadt, die Wohnung.

Ok, eine Wohnung hatte ich so schnell nicht gefunden. Und alle sagten zu mir: wow, du bist aber mutig. Ich empfand das damals gar nicht so. Ich habe einfach gemacht, was ich mir vorgestellt habe ohne zu viel nachzudenken. Und soll ich dir was sagen: es war gut so. Es ist nichts Schlimmes passiert und die Welt hat sich weiter gedreht.

Mutiger werden, erfordert gar nicht so viel

Du solltest ins Tun kommen und nicht zu viel nachdenken. Du wirst jetzt bestimmt sagen, dass das natürlich leichter gesagt ist als getan. Da hast du recht. Aber tun ist nicht wirklich so schwer wie wir es uns machmal einreden wollen.

Und mutig sein ist für jeden anders. Jeder definiert für sich selbst, was mutig ist. Ich würde auch niemals Bungee Jumping machen oder Fallschirmspringen aus dem Flugzeug. Andere Menschen überwinden sich und sind mutig, indem sie das tun. Was unterscheidet uns also? Es kommt darauf an, in welchem Ist-Zustand du bist. Wie oft warst du schon (in deinen Augen) mutig?

Immer so öfter wird mutige Situationen meistern, umso mehr trauen wir uns immer wieder zu. So wächst Mut.

Was kannst du also konkret tun, um mutiger zu werden?

Überlege dir, was du machen kannst, was dir Mut abverlangt aber ohne zu übertreiben. Du musst also nicht aus dem Flugzeug springen, sondern kannst z. B. damit anfangen, einen fremden Menschen einfach auf der Straße anzusprechen.

Wie werde ich mutiger?

Stärke dein Selbstvertrauen

Lerne, dir selbst zu vertrauen. Mache dir klar, was du bereits alles geschafft hast im Leben und lenke deine Gedanken auf deine positiven Fähigkeiten und deine Stärken. Vertraue darauf, dass du die richtigen Entscheidungen triffst.

Lerne aus deinen Erfahrungen

Überlege dir, was du bisher schon alles erreicht hast und in welchen Momenten du bereits mutig warst. Ich bin mir sicher, dass du ganz viele Momente findest. Vielleicht erscheinen sie dir als nicht erwähnenswert, weil es für dich nichts besonderes war. Andere beurteilen das vielleicht anders und würden sagen, dass es mutig von dir war. Überlege einmal, wann dir andere gesagt haben, du warst mutig und sie hätten sich das nicht getraut.

Diese vielen kleinen positiven Erfahrungen bestärken dich, um weiter zu gehen und noch mutiger zu werden. Rufe sie dir ins Gedächtnis und nehme sie wahr. Wie hast du dich in diesen Momenten gefühlt? Was haben sie verändert? Wie hast du dich verändert? Welche Konsequenzen ergaben sich?

Über Konsequenzen bewusst werden

Manchmal halten uns unsere Ängste davon ab, eine neue Situation zu meistern, weil wir Angst vor Veränderungen haben. Dabei ist es meistens halb so schlimm. Überlege dir, den worst case, also was könnte als schlimmstes passieren, wenn du eine bestimmte Situation eigenen würdest? Mal dir die Situation so schlimm wie möglich aus. Deiner Fantasie ist keine Grenzen gesetzt. Und? Wie schlimm wäre es wirklich, wenn der worst case eintritt? Was könnte dir passieren? Du wirst feststellen, dass das schlimmstmögliche Szenario, das du dir vorstellst, seinen Schrecken verliert.

Beispiel: Du möchtest einem Kollegen deine Meinung sagen. Stell dir vor, was passieren könnte, wenn du es tust und ihm deine Meinung sagst. Hast du Angst, dass er dich dann nicht mehr mag? Hast du Angst vor dem Gerede und davor, dass dich deine anderen Kollegen dann nicht mehr als nett bezeichnen? Wovor hast du noch Angst? Ist es wirklich so schlimm, wenn dein Kollege dich nicht mehr mag und denkt, du wärest eine Zicke? Ist es dir wichtiger, dass du für nett gehalten wirst oder, dass du deine Meinung gesagt hast?

Mache dich unabhängig von der Meinung der anderen.

Du benötigst die anderen nicht, um zu beurteilen, ob du nett bist. Wichtig ist, was du über dich denkst und ob du mit deinem Verhalten dich noch im Spiegel anschauen kannst.

Du kennst dich selbst am besten. Natürlich ist es auch wichtig, über die Meinungen anderer über dich zu reflektieren. Allerdings bist du nicht zickig, nur weil du anderen Menschen deine Meinung sagst. Natürlich nicht auf eine verletzende Art und Weise, sondern immer charmant.

Verwechsle nicht konstruktive Kritik an deiner Person mit einem abwertenden Verhalten anderen gegenüber.

Du wirst nun feststellen, dass jede neue Situation gar nicht so schlimm ist und du diese meistern wirst. Der erste Schritt ist natürlich der schwierigste, aber mit der Zeit wirst du neue Situationen als nicht mehr so bedrohlich wahr nehmen. So wirst du immer mutiger und meisterst neue Situationen immer besser bzw. ohne lange darüber nachzudenken.

Fazit

Um mutiger zu werden braucht es nicht viel. All die Antworten sind schon in dir. Du musst die Antworten nur aus dir „heraus kitzeln“, indem du

  • dein Selbstvertrauen stärkst
  • aus deinen eigenen Erfahrungen lernst
  • dir über die Konsequenzen bewusst wirst
  • und dich von den Meinungen anderer unabhängig machst.

Schreibe mir doch mal, wann du das letzte Mal mutig warst oder vielleicht willst du das hier auch mit allen teilen (was auch mutig wäre ;-)).

Ich freue mich, wenn dir der Artikel gefallen hat und dir weiterhelfen konnte. Teile ihn dann gerne mit deinen Kolleginnen.

Foto: pexels

Du willst auch eine Heldin im Büro werden?
Und du willst nichts mehr verpassen?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte einmal in der Woche meine Updates. Als Bonus gibt es obendrauf mein E-Book.

4 Kommentare


  1. Hi Daniela,

    schöner Artikel!
    Ich finde auch, dass man zum mutig sein oft nicht viel mehr braucht als einfach mal abzuwägen, was einen den davon abhält: unbegründete Ängste, die Meinung anderer.
    Und wenn man drüber nachgedacht hat sieht die Welt meist ganz anders aus.

    Auf dass alle etwas mutiger werden 🙂

    Lg
    Steffi

    Antworten

    1. Hi Steffi, vielen Dank für deinen Kommentar. Das stimmt, es kann so einfach sein, wenn man die richtige Einstellung dazu hat und sich klar macht, dass einem nichts passieren und man nur gewinnen kann, wenn man Neues ausprobiert und so Mut zeigt. 🙂 LG Daniela

      Antworten

  2. Wie schön! Ich bin heute über den 4. Bloggerkommentiertag Deutschland auf Deinem Blog gelandet und habe mich bereits durch zahlreiche Artikel gelesen! Wirklich ein sehr schöner Blog, den ich in meine Blogroll aufnehmen werde. Absolut lesenswert.
    Viele Grüße,
    Claudi

    Antworten

    1. Hallo liebe Claudi,

      schön, dass du bei mir vorbei geschaut hast. 🙂 Vielen Dank für deinen sehr lieben Kommentar, ich hab mich sehr gefreut, dass dir gefällt, was du gelesen hast.

      Bis bald – hoffentlich 🙂

      Liebe Grüße
      Daniela

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.